Wie geht's?Alles Wichtige rund um UrStromMobil e-Carsharing

 

Fragen & Antworten

Hier finden Sie Antworten auf häufige Fragen

Registrierung

alle öffnen alle schließen
  • Wer kann UrStromMobil nutzen?

    UrStromMobil ist ein öffentliches e-Carsharing und seht Mitgliedern als auch nicht-Mitgliedern der UrStrom eG zur Verfügung, die sich als Kunden registriert haben. Voraussetzung ist ein Führerschein Klasse B. 

    Die Fahrzeuge dürfen von jeder Person mit gültigem Führerschein der Klasse B gefahren werden, solange der Kunde, der das Fahrzeug reserviert hat im Fahrzeug ist. Dieser Kunde muss sich vergewissern, dass der Fahrer / die Fahrerin fahrtauglich und im Besitz des Führerscheins ist und kommt für Schäden, Strafzettel etc. dieser Person auf (siehe Nutzungsvertrag).

  • Wie kann ich mich registrieren?

    Eine Registrierung erfolgt über unsere Webseite: www.urstrom-mobil.de/preise bzw. direkt über unseren Online-Vertragsabschluss. Sie können dabei den für Sie passenden Tarif wählen.

  • Gibt es einen Familientarif?

    Alle unsere öffentlichen Tarifen schließen zusätzliche FahrerInnen im selben Haushalt ohne zusätzliche Grundgebühr mit ein. Dabei erhält jedes Familienmitglied einen eigenen Zugang und kann selbständig und parallel zu anderen Familienmitgliedern Fahrzeuge buchen. Die Abrechnung erfolgt über den gemeinsamen Vertrag, wobei die Fahrten nach Fahrer/Fahrerin aufgestellt werden. Der Vertragsinhaber kann zusätzliche FahrerInnen unter Mein UrStromMobil dem Vertrag hinzufügen und die Führerscheine validieren.

  • Kann ich meine Dienstfahrten mit UrStromMobil erledigen?

    Sie können dienstliche Fahrten für Ihren Arbeitgeber, Ihr Ehrenamt oder eine selbständige Tätigkeit entsprechend kennzeichnen und erhalten hierfür eine separate Abrechnung, die Sie z.B. für Reisekostenabrechnung, Steuererklärung und Vorsteuerabzug nutzen können. Schicken Sie eine E-Mail an service@urstrom-mobil.de, wenn Sie diese Funktion nutzen möchten.

  • Gibt es Angebote für Unternehmen?

    UrStromMobil bietet spezielle Tarife für Unternehmen entsprechend Ihres Mobilitätsbedarfs: Mitarbeitertarife, Sondertarife, garantierte Verfügbarkeiten, eine e-Carsharing-Station in der Nähe des Unternehmens und Abrechnung gemäß Ihrer Kostenstellen- und Projektstruktur. Über unsere Kombi-Tarife stehen die Fahrzeuge den Mitarbeitern auch für die private Nutzung zur Verfügung. Sprechen Sie uns an: info@urstrom-mobil.de

Ausleihe und Rückgabe

alle öffnen alle schließen
  • Wo steht UrStromMobil zur Verfügung?

    UrStromMobil steht derzeit mit Fahrzeugen in Mainz und Bingen zur Verfügung. Die genauen Orte finden Sie unter "Standorte". Weitere Stationen sind in Planung.

  • Ist das Fahrzeug verfügbar, wenn ich es brauche?

    Wir ermöglichen i.d.R. eine hohe Verfügbarkeit, indem wir ausreichend Fahrzeuge bereitstellen. Erfahrungsgemäß finden die meisten Buchungen kurzfristig statt. Wenn Sie das Fahrzeug für Ihre wichtigen Termine mindestens 24 Stunden im Voraus buchen, haben Sie meist eine sehr gute Verfügbarkeit. Wenn Sie Lösungen für eine besonders hohe Verfügbarkeit benötigen, sprechen Sie uns bitte an: info@urstrom-mobil.de.

  • Wie erhalte ich den Zugang, um ein Auto aufzuschließen und zu fahren?

    Sowohl die Buchung als auch der Ausleihvorgang geschieht über unsere Handy App für Ihr iPhone bzw. Android Smartphone. Details finden Sie unter Service.

  • Was mache ich, wenn das Fahrzeug zur gebuchten Zeit nicht zur Verfügung steht?

    Wenn das Fahrzeug nicht zur Verfügung steht, sollte das Service-Center von Ihrem Vorgänger informiert worden sein. Sie werden entsprechend telefonisch informiert und in Abstimmung mit Ihnen Ihre Buchung auf ein anderes Fahrzeug umgebucht oder angepasst.
    Falls Sie nicht informiert werden, rufen Sie bitte selbst unsere Hotline an, damit das Problem bearbeitet werden kann. Sollte das Fahrzeug mehr als 15 Minuten verspätet zur Verfügung stehen, wird Ihnen eine pauschale Entschädigung entsprechend unserer Preisliste gutgeschrieben.

  • Kann ich innerhalb einer Buchung das Fahrzeug zwischendurch abstellen?

    Ja. Im Handschuhfach befindet sich der Fahrzeugschlüssel, mit dem Sie das Fahrzeug unterwegs verriegeln können (siehe Erklärvideo).

  • Wie gehe ich mit Verschmutzungen um?

    Bitte verlassen Sie das Fahrzeug so, wie Sie es vorgefunden haben. Bitte essen sie nichts im Fahrzeug, um eine Verschmutzung des Innenraums zu vermeiden.
    Bitte beseitigen Sie Verunreinigungen, die z.B. durch stark verschmutze Schuhe oder verschmutzen Taschen verursacht wurden. Wenn durch das Fahren auf unbefestigten Wegen Schmutz am Fahrzeug hochgespritzt ist, fahren Sie das Fahrzeug auf eigene Kosten durch eine Waschstraße.
    Um eine regelmäßige Innen- und Außenreinigung zur Beseitigung der normalen Verschmutzung müssen Sie sich nicht kümmern. Das wird von uns organisiert.

  • Wie beende ich die Fahrzeugnutzung?

    Stellen Sie das Fahrzeug wieder an unsere Carsharing-Station, an der Sie das Fahrzeug ausgeliehen haben. Wenn beide UrStromMobil Parkplätze frei sind, können sie sich einen der Parkplätze aussuchen, soweit keine besondere Kennzeichnung an der Station vorhanden ist.

    • Schließen Sie die Fenster
    • Schalten Sie die Elektronik mit der Start/Stop-Taste ab
    • Stecken Sie die den Fahrzeugschlüssel mit dem am Schlüssel befindlichen Chip wieder in den Schlitz im Handschuhfach.
    • Entnehmen Sie Ihre Gegenstände aus dem Fahrzeug.
    • Schließen Sie das Fahrzeug wieder an die Ladestation an (die Ladeklappe lässt sich komfortabel durch einen Taster an der Konsole neben der Fahrertüre öffnen).
    • Beenden Sie die Buchung mit der Handy App. Dabei werden die Türen verriegelt. Das Fahrzeug steht damit wieder für andere NutzerInnen zur Verfügung.

    Siehe dazu das Faltblatt, welches auch in den Fahrzeugen ausliegt, sowie das entsprechende Erklärvideo.

  • Wie kann ich das Fahrzeug erneut öffnen, wenn ich etwas vergessen habe?

    Falls Sie die Nutzung mit der Handy App beendet haben und noch Gegenstände im Fahrzeug vergessen haben oder das Ladekabel noch nicht angeschlossen ist, können Sie das Auto mit der eCB App kostenfrei wieder öffnen. Rufen Sie dazu ihre beendete Buchung über den Menüpunkt "Historie" auf und betätigen Sie den Schiebe-Schalter zum Öffnen der Zentralverriegelung. Bitte denken Sie daran, das Fahrzeug wieder zu verschließen.


Buchung und Abrechnung

alle öffnen alle schließen
  • Wie buche ich mein Fahrzeug?

    Für die Buchung der Fahrzeuge müssen Sie zunächst einen Vertrag abschließen und Ihren Führerschein validieren. Sie erhalten wenige Tage später eine E-Mail mit der Einladung zur Nutzung der App.

  • Wie lange im Voraus kann ich buchen?

    Im BASIS- und PLUS-Tarif dürfen Sie Buchungen bis zu sieben Tage im Voraus vornehmen. Im PREMIUM-Tarif können Buchungen bis zu 3 Monate im Voraus erstellt werden. Die meisten Buchungen erfolgen jedoch erst wenige Tage oder Stunden vor dem geplanten Fahrtbeginn. Manche buchen auch spontan, wenige Minuten vor der Abfahrt. Diese Flexibilität belohnen wir durch einen reduzierten Stundenpreis (siehe „SOFORT FAHREN“ unter www.urstrom-mobil.de/preise).

  • Wie wird die Fahrzeugnutzung abgerechnet?

    Sie erhalten zum Monatsende eine Aufstellung aller Fahrten und Kosten per E-Mail. Der Betrag wird anschließend von Ihrem Konto per SEPA-Lastschrift eingezogen.

  • Wie werden die Kosten für Zeitnutzung berechnet?

    Grundsätzlich wird die Zeit von Buchungsbeginn bzw. Fahrtbeginn bis Buchungsende berechnet. Alle Zeiten werden minutengenau abgerechnet. Wenn Sie die Buchung schon früher beenden, wird von der verbleibenden Zeit nur die erste Hälfte berechnet.
    Wird das Fahrzeug verspätet zurückgegeben, so wird diese Zeit ebenfalls in Rechnung gestellt.  Bei verspäteter Rückgabe ohne vorherige Verlängerung der Buchung, wird nach einer Kulanzzeit eine Service-Gebühr entsprechend unserer Preisliste berechnet.

  • Wie kann ich den günstigeren Tagestarif nutzen?

    Der Tagestarif gilt für einen 24-Stunden Zeitraum. Es wird immer automatisch der für Sie günstigere Preis berechnet: D.h. ab ca. 10 Stunden ist der Tagestarif günstiger als der Stundentarif und wird automatisch angewendet.

  • Was ist, wenn sich meine Pläne kurzfristig ändern?

    Für unser e-Carsharing in Bürgerhand gilt das Prinzip Fairness zum Wohl von allen: Passen Sie die Buchungen an, wenn sich Ihre Pläne ändern. Buchungsänderungen und Frührückgaben werden gar nicht oder nur zum Teil berechnet - siehe www.urstrom-mobil.de/preise
    Wir bitten Sie, sich gegenüber den Anderen und unserem Angebot fair zu verhalten und die Anzahl der Stornierungen und kurzfristigen Buchungsänderungen gering zu halten.

  • Was ist, wenn ich spontan die Fahrt verlängern möchte?

    Ändern sich Ihre Pläne während der Fahrt, so können Sie die Buchung über die Handy App oder einen Anruf bei unserer Hotline verlängern, wenn keine Anschlussbuchungen vorliegen. Falls Anschlussbuchungen vorliegen, ist das Fahrzeug zum gebuchten Zeitpunkt zurückzubringen.

  • Was passiert, wenn ich die pünktliche Rückgabe zum Buchungsende nicht einhalten kann?

    Buchen Sie Ihre Fahrten mit ausreichend Puffer, so dass Sie bis zum Buchungsende das Fahrzeug sicher zurückbringen können. Sollte es dennoch einmal passieren, dass Sie den Termin nicht einhalten können, versuchen Sie den Buchungszeitraum über die App bzw. unsere Hotline zu verlängern. Ist die Verlängerung der Buchung nicht möglich, weil eine Anschlussbuchung vorliegt, wird sich unsere Hotline darum kümmern, dass Ihr/e „Nachfolger/in“ informiert wird. Wir berechnen hierfür eine Service-Gebühr entsprechend unserer Preisliste.

Aufladevorgang

alle öffnen alle schließen
  • Wann muss das Fahrzeug wieder aufgeladen werden?

    Alle unsere e-Carsharing-Stationen sind mit Ladesäulen ausgestattet. Bei der Rückgabe muss das Fahrzeugs an die Ladesäule angeschlossen werden, wenn der Ladestand weniger als 90% beträgt (siehe hierzu auch das Video Fahrzeugrückgabe).

  • Wie kann ich mein Fahrzeug am Zielort aufladen?

    Falls der Strom nicht für Hin- und Rückfahrt ausreichend ist, empfehlen wir, das Fahrzeug am Zielort aufzuladen, so dass Sie keine Zeit für den Aufladevorgang während der Fahrt verlieren (siehe hierzu auch das Video Privates Laden.

  • Wie lange dauert der Ladevorgang?

    Die Dauer für einen kompletten Ladevorgang einer leeren Batterie ist abhängig von der Größe der Batterie und der Stärke des Stromanschlusses. Praxisrelevant sind die Zeiten für das Nachladen unterwegs. Die folgende Tabelle gibt den Zeitbedarf für das Nachladen von Strom für 100 km zusätzliche Reichweite an:

    Fahrzeug
    (Modell)

    Schuko-Stecker
    (230 Volt Steckdose)

    Normalladen
    (Typ2 bis 22 kW)

    Schnellladen
    (Typ2/CCS mit 50-100 kW)

    Renault ZOE Typ26 Stunden1 Stundenicht verfügbar
    Renault ZOE2 (Modell 2020)6 Stunden1 Stunde23 Minuten
    Hyundai IONIQ4,5 Stunden2 Stunden12-17 Minuten
    Opel Corsa-e
    4,5 Stunden
    1,5 Stunden
    10-17 Minuten
    KIA eSoul
    5 Stunden
    1,5 Stunden
    10-19 Minuten

Öffentliche Ladestationen

alle öffnen alle schließen
  • Wie kann ich das Fahrzeug unterwegs aufladen?

    Inzwischen gibt es in Deutschland viele tausend öffentlich zugängliche Ladestationen mit dem normierten Typ2 Stecker bzw. Typ2/CCS-Stecker. Daran können unsere Fahrzeuge grundsätzlich aufgeladen werden. Alle unsere Fahrzeuge haben den genormten Typ2-Stecker. Wir setzen zunehmend Fahreuge mit kombiniertem Typ2/CCS-Stecker ein. Hierdurch können auch Schnellladesäulen genutzt und das Fahrzeug in 20-50 Minuten zu 80% aufgeladen werden. Unsere eCB Buchungs-App zeigt zu jedem Fahrzeug an, ob das Fahrzeug einen kombinierten Typ2/CCS Stecker oder nur eine Typ2-Ladebuchsen hat.

    Eine große Gemeinschaft von e-Auto-Nutzern pflegt auf Going-Electric ein öffentliches Ladesäulenverzeichnis, welches zu jeder Ladesäule eine Menge an Zusatzinformationen  anzeigt. Sie können nach Stecker-Typ, verwendeter Ladekarte und natürlich nach dem Ort filtern oder auf der Landkarte eine Ladesäule auswählen. Siehe www.goingelectric.de/stromtankstellen.

    Für das Auffinden der Ladesäulen unterwegs ist die Installation einer Ladesäulen-App sinnvoll, welche mit dem Going-Electric Ladesäulenverzeichnis arbeitet. Folgende Apps sind derzeit mit ähnlicher Funktionalität verfügbar. Die Präferenz richtet sich nach dem dem Handy-Modell (Apple oder Android) sowie den persönlichen Vorlieben:

    App-Symbol

    Link auf App-Store
    Beschreibung der App

    System
    Handy-Typ

    WattfinderAndroid
    Next PlugAndroid
    Android
    Apple/iOS

    Besonders empfehlenswert ist der Going-Elektric Routenplaner. Neben Start und Ziel geben Sie den Fahrzeugtyp und die Ladekarte (NewMotion) an und der Routenplaner berechnet den optimalen Ort zum Zwischenladen des Fahrzeugs, falls die Reichweite nicht für die gesamte Strecke ausreichend ist. Siehe: www.goingelectric.de/stromtankstellen/routenplaner.

    Leider existieren verschiedene Ladekarten- und Bezahlsysteme und jede Ladesäule unterstützt nur einen Teil dieser Verfahren.
    Grundsätzlich gilt: An unserer Carsharing-Station sowie bei Verwendung der im Handschuhfach befindlichen NewMotion Ladekarte ist der Ladevorgang für Sie kostenfrei - und unsere NewMotion-Ladekarte funktioniert an den allermeisten Ladestationen. Es ist jedoch empfehlenswert, auf längeren Fahrten zusätzlich eine eigene Ladekarte mitzuführen und dadurch die Auswahl an verwendbaren Ladesäulen zu erhöhen. Die Kosten bei der Verwendung eigener Ladekarten werden von uns nicht erstattet. Empfehlenswert ist es, beispielsweise die Plugsurfing-App herunterzuladen und mit einem privaten Zahlungsmittel ein Konto anzulegen und somit eine Ergänzung zur UrStromMobil NewMotion-Karte (siehe unten) zu haben. Falls eine Ladesäule sich einmal nicht mit unserer NewMotion Ladekarte freischalten lässt oder gar keine Ladekarten akzeptiert und eine Freischaltung mit einer App verlangt, können Sie sich mit Ihrer eigenen  App weiterhelfen. 

    Für das Aufladen des Fahrzeugs am Zielort kann zudem das im Fahrzeug befindliche Adapterkabel für 230 Volt Schuko-Steckdosen genutzt werden. Der Ladevorgang dauert über dieses Kabel zwar sehr lange (mindestens 10 Stunden), ist aber bei einem Übernachtungsaufenthalt im Hotel oder bei Familie und Freunden am bequemsten, weil das Auto auflädt wärend man ohnehin am Zielort verweilt.

    Unsere eCB-App zeigt den aktuellen Ladestand an, so dass man nicht zum Fahrzeug laufen muss um den Ladefortschritt einzusehen.

  • Gibt es kostenfreie, öffentliche Ladestationen?

    Es existieren einige Ladestationen, an denen man kostenfrei laden kann. Diese können über das Going-Electric Verzeichnis oder die zugehörige Apps (siehe oben) gefunden und meist ohne Probleme genutzt werden.

    Hinweis: Auf den Webseiten und Apps der kommerziellen Ladekartenanbieter werden meist nur kostenpflichtige Ladesäulen angezeigt. Wenn an manchen Orten nur wenige oder gar keine Ladesäulen angezeigt werden so kann dies daran liegen, dass an diesen Orten die Ladesäulen kostenfrei sind. Going Electric zeigt auch die kostenfreien Ladesäulen an.

  • Wie kann ich die im Fahrzeug befindliche Ladekarte an öffentliche Ladestationen nutzen?

    Alle Informationen zu öffentlichen Ladesäulen und Verwendung der Apps sind ohne Gewähr. 

    Im Handschufach unserer Fahrzeuge finden Sie eine NewMotion-Ladekarte, die Sie kostenfrei nutzen können wenn die Reichweite der Batterie nicht für Ihre Fahrstrecke ausreicht. Für das Finden der Ladesäulen empfehlen wir das Ladestations-Verzeichnis von Going-Electric bzw. einer der zugehörigen App (siehe oben).

    Nach der Installation der App können Sie die unterstützen Ladesäulen in Ihrer Nähe oder an einem bestimmten Zielort anzeigen und sich dorthin navigieren lassen. Stellen Sie in Ihrer Ladesäulen-App den Filter so ein, dass nur Ladestationen mit Typ2 Stecker bzw. Typ2/CCS-Stecker entsprechend der Ausstattung des gebuchten Fahrzeugs angezeigt werden.

    Alternativ können Sie die von  NewMotion unterstützten Ladesäulen auf deren Webseite anzeigen lassen: my.newmotion.com. Leider stellt NewMotion die Verwendung der zugehörigen App nicht mehr für das e-Carsharing zur Verfügung. Wir verweisen daher auf die Apps von Going Electric (siehe oben), die ohnehin eine reichhaltigere Information zur Verfügung stellt und von den Nutzern ständig aktualisiert wird.

    Um UrStromMobil an einer von NewMotion unterstützten Ladesäule aufzuladen, verbinden Sie die Ladesäule mit dem dort vorhandenen Ladekabel bzw. mit dem Ladekabel im Kofferraum des Fahrzeugs mit der Ladebuchse des Autos. Anschließend halten Sie die Ladekarte aus dem Handschuhfach an das entsprechende Symbol der Ladesäule um den Ladevorgang zu starten. Zum Beenden des Ladevorgangs verwenden Sie entweder erneut die Ladekarte oder drücken den Stopp-Knopf an der Ladesäule. Alternativ kann mit dem Knopf im Fahrzeug, mit dem die Ladebuchse geöffnet wird, der Ladevorgang beendet werden. An den Ladesäulen sind meist die einzelnen Schritte abgedruckt. Im Zweifelsfall sind die vom Ladesäulenbetreiber an der Ladesäule veröffentlichten Hinweise maßgebend.

    Es gibt (wenige) Ladesäulen, die kein Kartenlesegerät haben sondern nur per Handy-App gestartet werden können. An diesen Ladesäulen sind unsere NewMotion-Ladekarten nicht nutzbar. Suchen Sie entweder eine andere Ladestation auf oder verwenden Sie eine Handy-App auf eigene Kosten. 

    Hinweis: UrStrom übernimmt die Kosten für den Ladevorgang bis die Batterie voll ist. Dies ist i.d.R. spätestens nach 1-3 Stunden der Fall. Sollte das Fahrzeug länger als 3 Stunden mit der Ladesäule verbunden bleiben, so werden Ihnen die dadurch möglicherweise entstehenden Kosten lt. unserer Preisliste in Rechnung gestellt.

    Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Ihnen weder die Funktionsfähigkeit der einzelnen Ladestationen noch die Akzeptanz der NewMotion Ladekarte an der Ladesäule garantieren können. Bitte wenden Sie sich bei Fragen und Problemen in allen Fällen ausschließlich an die Hotline-Rufnummern des Ladekartenanbieters bzw. die Hotline-Rufnummer, die auf der Ladesäule angegeben ist. Nur diese können bei Problemen die Ladesäule für Sie freischalten oder sonstige Hilfe geben.

Nicht-öffentliche Lademöglichkeiten

alle öffnen alle schließen
  • Welche Vergütung ist angemessen?

    Wenn Sie UrStromMobil bei Freunden, Verwandten oder einem Hotel aufladen, stellt sich die Frage, wieviel Sie dem freundlichen Gastgeber dafür bezahlen. Eine volle Aufladung der leeren Batterie erfordert beim IONIQ 28 kWh und beim ZOE 40 kWh Strom (entspricht 8,40 – 12,00 € bei 30 Cent pro kWh). Für die Aufladung am Zielort treffen Sie am besten eine Absprache mit der/m Gastgeber/in. Manche Hotels berechnen eine feste Pauschale oder stellen den Strom kostenfrei zur Verfügung. Siehe hierzu auch das Video privates Laden.